Strassenverkehr im Athen-Lexikon

Athen ist ein Verkehrschaos und selbst zu fahren ist für Besucher ein Abenteuer. Trotz deutlicher Besserung seit dem Ausbau des öffentlichen Nahverkehrsnetzes sollten Sie sich darauf besser nicht einlassen. Auch die Parkplatzsuche kann den Effekt eines erholsamen Tages schnell neutralisieren. Innerhalb der Stadt und der nahen Umgebung erreichen Sie alle Ziele problemlos mit dem ausgezeichnet ausgebauten öffentlichen Nahverkehr zu günstigen Preisen.

Metro

Das U-Bahnnetz besteht aus drei Linien und ist modern, sauber und sicher. Die meisten großen Sehenswürdigkeiten können damit zu moderaten Preisen erreicht werden. Außerdem ist sie mit ihren interessanten Stationen selbst eine Sehenswürdigkeit und sollte schon aus diesem Grund einmal verwendet werden. Auch den Flughafen erreicht man damit in 45 Minuten.

Straßenbahn

Die drei Linien wurden zu den Olympischen Spielen modernisiert und fahren bis in die Vororte. Für weniger als einen Euro können Sie damit die Stadt durchqueren – eine billigere Stadtrundfahrt mit Einblicken in den turbulenten Moloch, in dem Hochhäuser aus den 60er Jahren neben antiken Ruinen liegen, kann man nicht haben. Nostalgiker dürften aber den alten Straßenbahnen von 1909 nachtrauern, die bis in die 90er Jahre mit ihren roten Wagen über die Schienen ratterten.

Busse

In der Innenstadt besteht ein Strombusnetz, das vor allem auf kurzen Strecken im Zentrum eine sehr preiswerte Möglichkeit darstellt. Daneben gibt es das größte Omnibusnetz Europas mit mehr als 350 modernen Bussen. Auch viele Ausflugsziele in der Umgebung können damit komfortabel und billig erreicht werden. Die Vielzahl der Linien macht eine Übersicht aber schwierig – achten Sie genau darauf, in welchen Bus Sie steigen.

Taxis

Taxis gibt es in Athen viele und Sie finden sie an jeder Ecke. Die Preise sind moderat, auf eine Abrechnung nach Taxameter sollten Sie allerdings bestehen. Der südländische Fahrstil ist nicht für jeden geeignet, freundlich sind die Fahrer aber fast immer. Und da sie oft englisch sprechen, kann man sich interessante Tipps für den Besuch gratis dazu geben lassen.



Hauptseite | Impressum